Seit 8 Uhr morgens war die Berliner Polizei im Einsatz, es dauerte bis zum Abend. Laut offiziellen Angaben wollten Einsatzkräfte eine Brandschutzprüfung im teilbesetzten Haus „Rigaer 94“ in Berlin-Friedrichshain durchführen, doch wegen des Widerstands der linksextremen Bewohner ging es nur schleppend vorwärts.

Nur unter großem Aufwand hat sich die Polizei zutritt zum teilbesetzten Haus in der Rigaer Straße 94 verschafft. Mit einer Kettensäge und anderem Gerät musste mindestens eine Tür aufgesägt werden, nach Angaben von Hausbesetzern warteten im Gebäude weitere Barrieren.

Mehr dazu auf den Seiten der Epoch Times: http://bit.ly/Brandschutzprüfung

Ähnliche Nachrichten

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag