Der 6. Januar war in der US-Hauptstadt Washington DC buchstäblich ein „wilder“ Tag.

Eine Gruppe vom Demonstranten stürmte das Kapitol, den Sitz des US-Kongresses – gerade dann, als sich die Senatoren und Abgeordneten vom Repräsentantenhaus trafen, um die Wahlmännerstimmen für die Präsidentschaftswahl auszuzählen.

Das Chaos hatte man vorher nicht für möglich gehalten. Vier Menschen sind dabei gestorben und etwa 50 Demonstranten festgenommen worden.

Nach einer Unterbrechung konnte die Kongress-Sitzung zur Auszählung der Wahlmännerstimmen wieder fortgesetzt werden. Anfechtungen von republikanischen Senatoren und Abgeordneten gegen die Wahlergebnisse der Bundesstaaten Arizona, Pennsylvania und Georgia wurden durch Abstimmung zurückgewiesen. Joe Biden wurde in der Nacht als Wahlsieger vom Kongress bestätigt. Präsident Donald Trump versprach eine „geordnete Amtsübergabe.“

Wie konnten die Demonstranten ins Kapitol eindringen? Und welche Folgen gibt es?

Die heutigen Themen:

  • 00:00 Ein wilder Tag
  • 01:14 Friedliche Massen sammeln sich
  • 02:34 Der Kongress tritt zusammen
  • 03:00 Der Ansturm beginnt
  • 04:23 Trump-Unterstützer oder Antifa oder…?
  • 07:16 Forderung der Entmachtung Trumps vor dem 20. Januar

Quellen:

Unterstützen Sie Lea's Arbeit:

Vielen Dank!

Ähnliche Nachrichten

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag