Kritik an Zwangsarbeit in Xinjiang - Hugo Boss: Zweideutige Kommentare zu Baumwolle aus Xinjiang

Hugo Boss aus Metzingen gehört zu den globalen Modemarken, die zur Zeit wegen der Xinjiang-Baumwolle vom chinesischen Regime boykottiert werden sollen. Drei chinesische Prominente haben sich am Wochenende öffentlich von der deutschen Marke getrennt. Chinesische Internetnutzer bezeichneten sie zudem als „doppelzüngig“.

Ähnliche Nachrichten

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag