AstraZeneca-Stopp in Deutschland - Patientenschützer fordern mehr Transparenz

Am 15. März wurde die Impfung mit dem AstraZeneca-Impfstoff in Deutschland gestoppt. Patientenschützer fordern mehr Transparenz. Der Virologe Christian Drosten sagt, man müsse die Häufung seltener Thrombosen „natürlich ernst nehmen und anschauen“. Professor Sucharit Bhakdi schlägt vor, das Blut von Geimpften zu untersuchen.

Ähnliche Nachrichten

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag